Tagesordnungspunkt

TOP 8.1.4: Verhinderung einer weiteren Bebauung im Bereich des Herrenhauses
des ehemaligen Körberhofes in Köln-Weiß,
Antrag der SPD-Fraktion

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.11.2018   BV2/0042/2018 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  AN/1407/2018 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag nach § 3 (SPD BV2) Dateigrösse: 214 KB Antrag nach § 3 (SPD BV2) 214 KB

Anlässlich der Stellungnahme der Verwaltung modifiziert die SPD-Fraktion ihren Antrag.

 

 

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fasst folgenden Beschluss:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, das Genehmigungsverfahren zur geplanten Bebauung im Innenbereich des ehemaligen Körberhofes, Auf der Ruhr 17 / Ecke Körberstraße in Köln Weiß vorübergehend zu stoppen. Die beteiligten Fachverwaltungen sollen schriftlich darlegen, warum bei Einreichung des Bauantrages Bedenken zur Bebauung bestanden bzw. eine Ablehnung erfolgte, diese Entscheidung aber später revidiert wurde.

 

Es soll geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Erhaltungssatzung gegeben sind, um als Grundlage zu dienen, den Körberhof mit dem Innenhofbereich im Sinne des Denkmalschutzes zu erhalten. Das entsprechende Verfahren ist einzuleiten. (siehe auch Anfrage der Fraktion Die Grünen AN/0202/2018 – aus der Sitzung der Bezirksvertretung Rodenkirchen vom 19.03.2018 – noch unbeantwortet)

 


Abstimmungsergebnis:
Einstimmig bei Enthaltung der CDU-Fraktion und einer Stimme der FDP-Fraktion zugestimmt.
(nicht anwesend: Herr Theilen, Frau Sandow, Herr Bronisz)