Tagesordnungspunkt

TOP 8.1.10: Neue Ordnung des Straßenraumes der Hitzeler Straße zwischen Urfelder Straße und Impekovener Straße in Köln-Raderthal,
Antrag der SPD-Fraktion

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.11.2018   BV2/0042/2018 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  AN/1470/2018 

Herr Schykowski beantragt getrennte Abstimmung der einzelnen Ziffern.

 

  1. Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fasst folgenden Beschluss:

 

Die Verwaltung wird gebeten, den Straßenraum der Hitzeler Straße zwischen Urfelder Straße und Impekovener Straße neu zu strukturieren; weil durch parkende PKWs der Gehweg für Fußgänger nur stark eingeschränkt nutzbar ist. Folgende Aspekte sind zu berücksichtigen:

1.    Vor dem Haus Hitzeler Straße Nr. 61 soll ein absolutes Halteverbot mittels Beschilderung und Schraffierung auf der Straße eingerichtet werden, damit eine ausreichende Gehwegbreite vor dem Haus Nr. 61 gewährleistet wird.

 

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich mit den Stimmen der CDU-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Stimme des Herrn Ilg bei Enthaltung der Fraktion Die Grünen gegen die Stimmen der SPD-Fraktion abgelehnt.

(nicht anwesend: Herr Bronisz, Frau Sandow)

 

 

2.    Die Feuerwehrzufahrt vor dem Grundstück Nr. 54 und Nr. 56 soll durch das Aufstellen von Pollern freigehalten werden. Die Stadt Köln ist Eigentümerin des Grundstücks zwischen den Gebäuden der Nr. 54 und Nr. 56 einerseits und der Verkehrsfläche des Straßenraumes andererseits.

 

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich mit den Stimmen der CDU-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Stimme des Herrn Ilg bei Enthaltung der Fraktion Die Grünen gegen die Stimmen der SPD-Fraktion abgelehnt.

(nicht anwesend: Herr Bronisz, Frau Sandow)

 

 

3.    Geprüft werden soll, ob die Einbahnstraßenregelung auf der Hitzeler Straße zwischen Haus Nr. 61 und Urfelder Straße aufgehoben werden kann.

 


Abstimmungsergebnis:
Mehrheitlich mit den Stimmen der CDU-Fraktion und der SPD-Fraktion bei Enthaltung der FDP-Fraktion gegen die Stimmen der Fraktion Die Grünen und die Stimme des Herrn Ilg zugestimmt.

(nicht anwesend: Herr Bronisz, Frau Sandow)