TOP Ö 1.4: Konzeptausschreibung der Klimaschutzsiedlung Senkelsgraben
230/21

Beschluss:

Der Liegenschaftsausschuss beschließt die Konzeptausschreibung für die in den Anlagen 1 und 2 ausgewiesene Fläche Senkelsgraben in Köln-Lind. Der spätere Verkauf erfolgt über eine Teilfläche aus dem in Anlage 2 rot eingezeichneten Grundstück Gemarkung Lind, Flur 5,

 

aus Flurstücken:                 175, 210 und 281

 

Verkaufsfläche:                  ca. 17.000 m² (Nettobauland = Baugebiet - Erschließungsanlagen)

 

Mindestgebot:                     4.080.000 Euro (240 €/m²)

(Bauerwartungsland unter Berücksichtigung einer Aufschließungszeit von 4 Jahren)

 

geplante Nutzung:              Klimaschutzsiedlung mit ca. 100 Wohneinheiten (Einfamilien- und Mehrfamilienhausbebauung)

 

Der Verkauf der o.g. Teilfläche erfolgt ausschließlich an einen erfahrenen privaten Bauträger, der entsprechend der in der (durch den Änderungsantrag AN/1744/2018 modifizierten) Anlage 3 aufgeführten formalen und qualitativen Kriterien das beste Konzept einreicht. Das Bewertungsgremium wird zusammengesetzt aus:

 

- jeweils einer Vertreterin/einem Vertreter des Amtes für Liegenschaften, Vermessung und Kataster, des Stadtplanungsamtes sowie des Umwelt- und Verbraucherschutzamtes oder der Koordinierungsstelle Klimaschutz

 

- jeweils einer Vertreterin/einem Vertreter der stimmberechtigen Fraktionen des Stadtentwicklungsausschusses und des Liegenschaftsausschusses

 

- dem Vorsitzenden des Gestaltungsbeirats

 

- einer Vertreterin/einem Vertreter der EnergieAgentur.NRW

 

und zusätzlich einem Mitglied der Bezirksvertretung Porz in beratender Funktion

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Mehrheitlich gegen die Stimme der FDP-Fraktion beschlossen