Tagesordnungspunkt

TOP 9.2.1: Trinkbrunnen für Köln

BezeichnungInhalt
Sitzung:21.01.2019   BV9/0034/2019 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  3100/2018 

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Mülheim empfiehlt dem Rat der Stadt Köln wie folgt zu beschließen:

 

1.   Der Rat beauftragt die Verwaltung, das Konzept „Zwölf Trinkbrunnen für Köln"“ (Anlage 1) umzusetzen.

Gleichzeitig beschließt der Rat - vorbehaltlich des Inkrafttretens der Haushaltssatzung 2019 - die Freigabe der im HPL 2019, Teilergebnisplan 1301 - Öffentliches Grün, Wald- und Forstwirtschaft, Erholungsanlagen, in Teilplanzeile 13 - Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen veranschlagten zahlungswirksamen Aufwandsermächtigung in Höhe von 253.000 €.

2.   Der Rat beauftragt die Verwaltung, mit der RheinEnergie AG den Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung „Trinkbrunnen für Köln“ abzuschließen.

3.   Der Rat beauftragt die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der RheinEnergie, nach Ablauf von drei Jahren einen Evaluationsbericht mit einer Empfehlung zur weiteren Entwicklung des Projekts vorzulegen.

 

 

Ergänzung des Beschlusses:

 

Der bereits auf dem Wiener Platz vorhandene Trinkwasserbrunnen, der seit Jahren nicht mehr in Betrieb ist, soll mit baulichen Veränderungen wieder in Betrieb genommen werden. Diese Inbetriebnahme soll jedoch nicht auf das Kontingent an möglichen Trinkbrunnen im Stadtbezirk Mülheim angerechnet werden.

 

Die Bezirksvertretung Mülheim schlägt als Standort des Trinkwasserbrunnens im Stadtbezirk Mülheim den Mülheimer Stadtgarten (Südseite) vor. Der dortige konkrete Standort wird nach einem Ortstermin festgelegt.

 

Bei größeren Bauvorhaben - auch schon bei den Vorhaben Schanzenstr. und Mülheim Süd - soll zukünftig die Installation eines Trinkbrunnens mit berücksichtigt werden.


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig beschlossen: