Tagesordnungspunkt

TOP 2.1: Bürgereingabe gem. § 24 GO, betr.: Rad- und Fußweg am Rhein von Westhoven bis Porz (Az.: 02-1600-143/18)

BezeichnungInhalt
Sitzung:22.01.2019   BV7/0047/2019 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  3679/2018 

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Porz bedankt sich bei dem Petenten für die Eingabe und beauftragt die Verwaltung mit der unteren Naturschutzbehörde und der Bundeswasserstraßenverwaltung die Umsetzung der seit 2012 mehrfache gestellten Anträge und Anfragen der Bezirksvertretung und  zur Verbesserung der Fußgänger-Radfahrerbeziehungen und Instandhaltungen endlich nachzukommen. Hierbei sind auch die seit langem geforderten möglichen Verbreiterungen des Leinpfades zu prüfen.

Weiter wird die Verwaltung beauftragt der Bezirksvertretung eine Darstellung aller Anträge und Anfragen zum Leinpfad und Radwegebeziehungen Porz-Köln (Kölner Straße) mit der Intention einer Verkehrswegeverbesserung auf dem Leinpfad darzustellen und vor allem Lösungen darzulegen, wie die noch nicht erledigten Anträge in 2019/2020 erledigt werden  können.

 

Die Verwaltung soll zudem darlegen, warum Bürgeranträgen offensichtlich Bearbeitungsvorteile vor Bezirksvertretungsanträgen eingeräumt werden.

 

Die BV Porz beauftragt die Verwaltung, zu den vorgenannten Punkten zur nächsten Sitzung einen Sachvortrag zu geben.

 


Abstimmungsergebnis:

In geänderter Form einstimmig beschlossen.