TOP Ö 7.2.1: Änderungsantrag der Fraktion die Grünen zu TOP 7.2 - Radpendlerroute

Beschluss: geändert beschlossen

 

1 Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie RadPendlerRouten 1-3 im Rechtsrheinischen inklusive der Trassenführung im Projekt werden zur Kenntnis genommen.

 

Für die Routen 4a Troisdorf Köln und 4b Niederkassel Köln sind folgende Änderungen

in der Routenführung auf ihre Machbarkeit und Kosten zu den ursprünglich vorgeschlagenen zu prüfen:

4a Die Trasse ab S-Bahnhof Spich folgt der vorhandenen Fahrradbeziehung Bahnhof Spich→ Am Friedhof→ vorhandene Brückenquerungen Langbaurghstr und A59 → Einmündung Am Kerpener Hof Richtung Uckendorfer Str bis Stocken → Stockemer

Feld → Libur → Libur Freiheit →Pastor Hutmacher Str. → Urbanusstrase → Anbindung an geplante Fahrradstr. Libur → Zündorf (bestehende Beziehungen als Fahrradstraße widmen mit Autonutzung in den Wohnbereichen) Anbindung Spich, Lind

Ausgehend von bestehendem Radweg Frankfurter Str. → Linder Kreuz → Unterführung S-Bahn → Margarethenst → Abbiegung auf Houdainerstr → Zündorf (Strecke als Fahhradstraße umwidmen)

Anbindung Wahn

Wahn Kreisverkehr Bahnhofstr. → K24 abbiegend auf Houdainer Str → Zündorf

4a/b Hier ist zu prüfen: Die Trasse wird östliche Seite entlang der Linie 7 bis Kölner Str. geführt um eine Anbindung Ensen, Westhoven und Poll zu erreichen.

Für die Anbindung ab Haltestelle Ensen Gilgaustr. ist eine Radspur auf der Kölner Str. → Siegburger Str. → Deutzer Freiheit einzurichten.

 

Die Studie soll auch noch in den „Runden Tisch Radverkehr Porz“ diskutiert werden

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig als Prüfauftrag beschlossen.