TOP Ö 4.2: Planungsbeschluss zur Generalsanierung der Sportanlage Stresemannstraße

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Porz (BV7) beauftragt die Verwaltung, im Vorgriff auf die Behandlung im Sportausschuss, mit der Planung und Kostenermittlung für die Generalsanierung der Sportanlage Stresemannstraße.

Die Sanierung umfasst die Belagsänderung von einem Tennen- in einen Kunstrasenplatz mit Kleinspielfeld, einschließlich Ermittlung des Bedarfs und ggfs. Umplanung der vorhandene Rundlaufbahn Kampfbahn Typ C aus Kunststoff, Sprung- und Ballspielanlagen, Errichtung von Ballfangzäunen, Barrieren und Zäunen sowie die Sanierung der Trainingsbeleuchtungsanlage in Verbindung mit der RheinEnergie. Die Planung und Kostenermittlung wird durch Mitarbeiter des Sportamtes unter Beteiligung von Fachplanern durchgeführt.

 

Es stehen investive Auszahlungsermächtigungen in Höhe von 40.000,- € im Teilfinanzplan 0801, Sportförderung /Unterhaltung von Sportstätten, Zeile 08, Auszahlung für Baumaßnahmen (Investitionsprogramm Sportstätten) im HJ 2019 zur Verfügung.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt