TOP Ö 6.1: Ergebnisbericht Jugendbefragung

Kenntnis genommen

 

In Rahmen einer ausführlichen Diskussion mit Wortbeiträgen von RM Kron, Herrn Göbel, Herrn Pfeifer, RM van Benthem, RM Philippi und Herrn Maedge wird der Verwaltung ein großes Lob für den sehr guten und aufschlussreichen Bericht ausgesprochen, der sicherlich auch Auswirkungen auf die derzeit in der Umsetzung befindlichen Sportentwicklungsplanung haben wird. Positiv werden auch die hohe Beteiligung der Jugendlichen, die hohe repräsentative Zufriedenheit mit dem Sport sowie das vorgesehene weitere Procedere gesehen. Einvernehmen besteht darin, dass für den organisierten Sport eine Aufgabe und Herausforderung darin besteht, das sportliche Interesse der Jugendlichen auch mit Beginn der Pubertät durch geeignete Konzepte und Maßnahmen aufrechtzuerhalten, auch mit Blick darauf, dass das Interesse am Sport aufgrund Facebook etc. ab 16 Jahren nachlässt. Der organisierte Sport sollte dabei auch von den übrigen Netzwerkpartnern des Sports unterstützt werden. Hierbei sollte auch überlegt werden, wie, bezogen auf das Thema Ganztag, der Übergang von Schule zum Verein erfolgreich gelöst werden kann. Der Spitzensport (NRW-Sportschulen/Großvereine) muss dabei auch mitgenommen bzw. eingebunden werden.

 

Eine zum Ergebnisbericht erstellte Power-Point-Präsentation wird der Niederschrift als Anlage beigefügt