Tagesordnungspunkt

TOP 1.1.1: Änderungsantrag der FDP-Fraktion vom 02.05.2019

BezeichnungInhalt
Sitzung:09.07.2019   VKA/0051/2019 
Beschluss:endgültig abgelehnt
Vorlage:  AN/0602/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: FDP Änderungsantrag nach § 13 Dateigrösse: 141 KB FDP Änderungsantrag nach § 13 141 KB

 

Beschluss (Änderungsantrag der FDP-Fraktion, AN/0602/2019):

Der Beschlusstext ist durch folgenden zu ersetzen:

In Ergänzung der bisherigen Beschlüsse zum Radverkehrskonzept Innenstadt und den Kölner Ringen beauftragt der Verkehrsausschuss die Verwaltung,

  1. auf den Ringen zwischen Ebertplatz und Barbarossaplatz in beiden Fahrtrichtungen auf dem jeweils rechten Fahrstreifen einen Schutzstreifen für den Radverkehr anzulegen, dabei mit zwei Richtungspfeilen deutlich zu machen, dass bei Bedarf zwei Fahrzeuge nebeneinander fahren können, wenn keine Radfahrerin und kein Radfahrer den Schutzstreifen nutzt, und auf dem Hansaring im Kreuzungsbereich Am Kümpchenshof in südlicher Fahrtrichtung die zweispurige Führung des geradeausführenden Kfz-Verkehrs beizubehalten.
  2. auf den gesamten Ringen zwischen Ubier- und Theodor-Heuss-Ring einheitlich Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit vorzuschreiben.
  3. an den beiden letzten verbliebenen Stellen am Barbarossaplatz und Ebertplatz die Radwegebenutzungspflicht aufzuheben.

 

 

 


Abstimmungsergebnis: Mehrheitlich abgelehnt gegen die FDP-Fraktion