TOP Ö 6.2: Herstellung einer Teilfläche in der Schubertstraße

Beschluss: zurückgestellt

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Porz stimmt der beigefügten Planung Variante 2 zur Herstellung einer Teilfläche in der Schubertstraße zu und beauftragt die Verwaltung, die Maßnahme mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 42.270 € baulich umzusetzen.

 

 

Alternativbeschluss:

 

Die Bezirksvertretung Porz stimmt der beigefügten Planung Variante 1 zur Herstellung einer Teilfläche in der Schubertstraße zu und beauftragt die Verwaltung, die Maßnahme mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 29.400 € baulich umzusetzen.

 

Fragen:

-           Liegt der Ausbau im Interesse der Anwohner?

-           Wie ist der Ausbau durch Versiegelung der Flächen unter dem Aspekt des Ratsbeschlusses zum Klimanotstandes zu beurteilen?

-           Welche Bausumme kann nach Fertigstellung durch die Anwohnerbeiträge im Summe erhoben werden? Konkret: Welche absolute Summe wird durch die vollständige Erschliessung auf die Anwohner entfallen und abgerechnet?

-           Sind die Anliegerbeiträge im Falle des Erbbaurechtes von den Anwohnern oder vom Erbbaulasser zu entrichten?

-           Handelt es sich hier um eine städtische Fläche?

-           Wer pflegt die Fläche bis jetzt?

 


Abstimmungsergebnis:

Bis zur Beantwortung der Fragen durch die Verwaltung geschoben.