Auf Nachfrage von RM Thelen bestätigt Herr Voigtsberger, dass der Bau einer 110-Meter-Laufbahn (statt einer 400-Meter-Laufbahn) mit den Nutzern (Verein und Schule) im Vorfeld abgestimmt wurde.

Nachdem Herr Timmer aufgrund von Nachfragen von RM Stahlhofen und RM Kron die Hintergründe für die unterschiedlichen Kostensummen, die auch zum geänderten Beschluss der Bezirksvertretung Chorweiler geführt haben, erläutert hat, lässt RM Kron über den geänderten Beschluss abstimmen:

 

Geänderter Beschluss:

Der Rat beauftragt die Verwaltung auf der Grundlage der vorgelegten Kostenberechnung mit der Durchführung der Generalsanierung der Sportanlage Martinusstraße in Köln-Auweiler, inkl. der Ausstattung des Groß- und Kleinspielfeldes mit einem Kunststoffrasenbelag, der leichtathletischen Anlagen mit Kunststoffbelag, der Erneuerung der Entwässerung sowie der Trainingsbeleuchtungsanlage. Die voraussichtlichen Kosten für die Gesamtmaßnahme bei einer Ausführung im Jahre 2020 betragen 1.868.300,- € brutto.

 

Gleichzeitig beschließt der Rat die Freigabe investiver Auszahlungsermächtigungen im Haushaltsjahr 2019 in Höhe von 1.808.300,- € im Teilfinanzplan 0801, Sportförderung/Unterhaltung von Sportstätten, Zeile 08, Auszahlungen für Baumaßnahmen, Finanzstelle 5201-0801-6-5192 (SpA Martinusstraße, Sanierung).

 

Der Differenzbetrag von rund 113.000 Euro zwischen dem im Beschlusstext genannten Betrag der voraussichtlichen Kosten und dem in Anlage 4 genannten Betrag der voraussichtlichen Kosten wird von der Bezirksvertretung positiv beschlossen.

Weitere Änderungen müssten der Bezirksvertretung dann ggf. nochmals vorgelegt werden.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt