TOP Ö 9.1: Bericht des Jobcenter Köln

Nachtrag: 10.01.2020 Nummer 13

Zusatz: zugesetzt 10.01.2020

Beschluss: Kenntnis genommen

Herr Dr. Schulz bedankt sich für den kurzfristig vorgelegten Bericht und merkt an, dass aus dem Ergebnismonitoring hervorgeht, dass sich eine Verfestigung der Struktur feststellen lässt. Hervorzuheben ist, dass die §16 i SGB II Stellen alle eingerichtet und weitergegeben werden konnten. Eine solche Ausweitung ist auch im Bereich des und § 16e SGB II zu begrüßen. Dies ist gerade vor dem Hintergrund der Stagnation der Lage sehr wichtig. Zu Reha-Pro bittet Herr Dr. Schulz um detaillierteren Angaben wie diese Stellen eingerichtet sind.

 

Frau RM Hoyer bittet um Auskunft ob zum Bereich Reha Pro bereits Anmietungen von Immobilien vorgenommen wurden.

 

Frau Würker erläutert, dass zum Bereich Reha-Pro die Zusage sehr kurzfristig erteilt wurde. Es wurden aber bereits im Vorfeld Objekte gesucht. Hier fehlen noch abschließende Vereinbarungen und Beschlüsse der Trägerversammlung.

 

Herr RM Detjen stellt zu den Kosten der Unterkunft die Nachfrage wie die zu erwartenden Mieterhöhungen berücksichtigt werden.

 

Frau Würker teilt mit, dass diese Übersicht nachläufig ist. Im Vorfeld wird ein bestimmter Anstieg der Kosten der Unterkunft unterstellt. Erfreulich ist, dass das Jobcenter hier bei den tatsächlichen Kosten unter der Prognose bleiben konnte. Gegenüber 2018 ist aber ein deutlicher Anstieg der Kosten für die Unterkunft gegeben.

 

Weitere Wortmeldungen liegen nicht vor.

 


Zur Kenntnis genommen.