TOP Ö 8.1: Antrag der SPD-Fraktion, betr.: Barrierfreier Zugang zur Parkanlage Schlösserstraße

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld beauftragt die Verwaltung durch entsprechende Maßnahmen in der Schlösserstraße, für zu Fuß Gehenden - auch mit Kinderwagen, Rollator oder Einkaufswagen - sowie für Rad fahrende einen barrierefreien, direkten und geradlinigen Zugang zur Parkanlage Schlössergärten ermöglichen.

In der Schlösserstraße

  • sind zu Fuß Gehende, die von der Subbelrather Straße aus kommen bzw. die in diese Richtung unterwegs sind, auf dem Bürgersteig in gerader Linie und nicht im U zwischen Büschen und hinter parkenden Autos zu führen.
  • sind die Glascontainer so zu versetzen, dass zu Fuß Gehende nicht zwischen Hecke und Containern her gehen müssen. Idealerweise werden sie gegen versenkbare Container, wie z. B. an der Ecke Lenaustraße/Gustav Freytag Straße
  • ist das widerrechtlich Parken auf dem Bürgersteig zu unterbinden. Zu Fußgehende in Richtung Kleiststraße bzw. aus dieser kommend, dürfen nicht behindert werden.
  • sind auf der Höhe des Eingangs ein PKW-Parkplatz zu entfernen und der Bordstein abzusenken. Der Zugangsbereich ist gegen unberechtigtes Parken zu sichern.
  • ist der Poller in der Mitte des Parkeingangs ist zu entfernen.
  • ist an diesem Parkeingang ein Mülleimer mit Hundekotbeutelspender aufzustellen.

Sofern die Verwaltung weitere gute Ideen oder bessere Vorschläge hat, sind diese der BV-Ehrenfeld vorzustellen. Sofern einzelne Maßnahmen nicht sofort umgesetzt werden können, ist dafür zumindest ein Zeitplan vorzulegen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt