TOP Ö 2.1.7: Antrag der Fraktion pro Köln betreffend "Mehr Sicherheit bei der KVB"

Antrag: Mehr Sicherheit bei der KVB

Beschluss: endgültig abgelehnt

Beschluss:

 

Der Rat beauftragt die Verwaltung, in Zusammenarbeit mit Polizei und KVB ein Konzept für mehr Sicherheit bei der KVB zu erarbeiten. Hierbei sollen die städtischen Ordnungskräfte, die Mitarbeiter der KVB und die Kölner Polizei eng kooperieren. Ziel ist eine möglichst umfassende Präsenz von Sicherheitskräften in den Bussen und Bahnen der KVB sowie an den KVB-Haltestellen nach Vorbild der Pariser Metro.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Mehrheitlich gegen die Stimmen der Fraktion pro Köln abgelehnt.