TOP Ö 7.1: Smarte Sitzbänke im Stadtbezirk Kalk
Antrag der Fraktion DIE LINKE. vom 26.02.2020

Beschluss: geändert beschlossen

Bezirksbürgermeisterin Greven-Thürmer stellt den in der Sitzung geänderten Beschlusstext zur Abstimmung:

 

Beschluss:

 

  1. Die Verwaltung möge prüfen, an welchen Stellen im Stadtbezirk Kalk die Aufstellung von solarbetriebenen smarten Parkbänken mit Lademöglichkeiten für mobile Geräte, WLAN-Zugang und Beleuchtung technisch möglich und sinnvoll ist. Diese Sitzbänke sollen gemäß dem Gestaltungshandbuch der Stadt Köln in grauer Farbe ausgeführt werden. Darüber hinaus sind sie mit Rückenlehnen zu versehen. Die Verwaltung soll ebenfalls prüfen, welche Erfahrungen es aus anderen Städten mit diesen Sitzbänken gibt und mit welchen Folgekosten zu rechnen ist.

 

  1. Die Ergebnisse werden der Bezirksvertretung Kalk mitgeteilt und als Entscheidungsvorlage in Form einer Prioritätenliste inklusive Kosten und Finanzierung bis spätestens zur Sitzung nach der Sommerpause 2020 eingebracht.

  2. Die Verwaltung soll als erstes die nachstehenden Plätze prüfen und bei einem positiven Ergebnis die vier ersten dieser smarten Bänke in Absprache mit den örtlichen Akteuren (Bürgervereine, Gemeinden)

a)    im Bürgerpark Kalk,

b)    An St. Adelheid Neubrück,

c)    auf dem Platz neben dem Kunstwerk an der Ostheimer Straße gegenüber der Glasunterflurcontainer in Vingst und

d)    auf dem Marktplatz in Brück

errichten.

  1. Die Messwerte der Sensoren aller aufgestellten Bänke, wie z. B. Regen- und
    Temperatursensor, werden öffentlich zur Verfügung gestellt.

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig bei Enthaltung des Bezirksvertreters Boyens (AfD) zugestimmt.

Die Bezirksvertretung Kalk nimmt die Stellungnahme der Verwaltung (Vorlagen-Nr. 1499/2020) zur Kenntnis