TOP Ö 6.2: 10 + 1 Bäume für die Opfer des NSU

Beschluss: ungeändert beschlossen

Der Integrationsrat bittet den Rat Folgendes zu beschließen:

Der Rat der Stadt Köln

·         bittet die Verwaltung zu prüfen, unter welchen Voraussetzungen Kölner Bürger und sonstige Initiativen, Jugendeinrichtungen, Vereine etc. im öffentlichen Raum Bäume pflanzen, mit Gedenktafeln, Stelen o.ä. versehen und die Verantwortung für eine Patenschaft zur Pflege dieser Bäume übernehmen können,

·         ermutigt die Schüler*innen an den Kölner Schulen, als deutliches Zeichen eines lebendigen Erinnerns an die Opfer rechtsterroristischer Morde, sowie eine klare Positionierung gegen eine Zerstörung oder Schändung ihrer Gedenkorte, z.B. auf ihren Schulhöfen Bäume zu pflanzen, mit Gedenktafeln, Stelen o.ä. zu versehen und die Verantwortung für eine Patenschaft zur Pflege dieser Bäume zu übernehmen und bittet die Schulleitungen sowie Kolleg*innen, ihre Schülerschaft zu unterstützen, sowie die Verwaltung, solche Vorhaben durch ein wohlwollendes Genehmigungsverfahren (seitens der Gebäudewirtschaft und des Schulamtes) und eine Bereitstellung von Bäumen (über das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen) zu ermöglichen.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig (ohne Enthaltungen) zugestimmt