TOP Ö 3.1: Erweiterter Planungsbeschluss über die Verbreiterung der Nebenanlagen Tunisstraße zwischen Streitzeuggasse und Breite Straße gemäß städtebaulichem Masterplan Innenstadt

3. Geänderter Beschluss (Gesamtabstimmung über die so geänderte Verwaltungsvorlage):

 

Der Verkehrsausschuss beauftragt die Verwaltung, die Planung für die Verbreiterung der Nebenanlagen zwischen Streitzeuggasse und Breite Straße auf Basis der Variante B (indirekte Linksabbiegemöglichkeit von der Tunisstraße in die Glockengasse über einspuriger Wendefahrt an der Breite Straße) gemäß der Anlage 2 weiter zu verfolgen.

 

Die Verwaltung wird darüber hinaus beauftragt, mit einer Machbarkeitsstudie zu prüfen, unter welchen Rahmenbedingungen die Tunisstraße im Bereich von der Unterführung der Schildergasse bis zur Unterführung des WDR Hauses in einen Tunnel verlegt werden kann.

 

Neben der Machbarkeit soll auch eine mögliche Finanzierung mit Städtebaufördermitteln geprüft werden.

 

Die Finanzierung erfolgt mit Mitteln aus dem Teilplan 1201 – Straßen, Wege, Plätze.

 

 

 

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis: Mehrheitlich zugestimmt gegen die FDP-Fraktion