TOP Ö 3.1: Dringlichkeitsantrag der SPD-Fraktion, der CDU-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Fraktion Die Linke, der FDP-Fraktion und der Ratsgruppe GUT betreffend "Entwicklung Hallen Kalk"

Nachtrag: 15.06.2020

Zusatz: -zugesetzt-
Tischvorlage

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird beauftragt:

1.    Für die Entwicklung der Hallen Kalk einen strukturierten Gesprächsprozess zur Einbindung der zivilgesellschaftlichen Akteure vor Ort und weiterer Partner zu entwickeln und durchzuführen.

2.    Kriterien für eine gemeinwohlorientierte Nutzung zu beschreiben und dafür mögliche Baufelder zu definieren.

3.    Eine Wertermittlung des Grundstücks und der definierten Baufelder entsprechend des Nutzungskonzepts/ der Nutzungskonzepte durchzuführen.

4.    Eine Vergabe- und Vermarktungsstrategie für die Baufelder zu entwickeln.

5.    Eine aktuelle Darstellung aller beabsichtigten bzw. beschlossenen. Nutzungsvorhaben für die Planbereiche „Hallen Kalk“ und „Kalk Süd“ vorzulegen.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.