TOP Ö 2.1.9: Änderungs- bzw. Zusatzantrag der CDU-Fraktion

Nachtrag: 28.01.2008

Antrag: ARGE Köln

Beschluss: endgültig abgelehnt

Beschlüsse:

 

I. Beschluss gemäß Änderungsantrag der CDU-Fraktion:

 

Der Rat der Stadt Köln beschließt

 

  1. die generelle Ablehnung der Einstellung des in der ARGE Köln benötigten Personals durch die Stadt Köln,
  2. die Beauftragung der Verwaltung, umgehend Gespräche mit der Agentur für Arbeit mit dem Ziel der schnellstmöglichen Personalzusetzung durch die Bundesagentur für Arbeit zur Besetzung der 106 vakanten Stellen sowie zur unmittelbaren Kompensation der Mitarbeiterfluktuation aufzunehmen und
  3. die Beauftragung der Verwaltung mit der Vorlage eines umfassenden Schulungs-konzeptes für alle Funktions- bzw. Aufgabenbereiche in der ARGE.

Abstimmungsergebnis:

 

Mehrheitlich gegen die Stimmen der CDU-Fraktion, der FDP-Fraktion, der Fraktion pro Köln und gegen die Stimmen von Ratsmitglied Frau May und des Oberbürgermeisters abgelehnt.