TOP Ö 9.1.3: Aufwertung des Kriegerplatzes in Köln-Longerich

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Nippes nimmt den Entwurf zur Aufwertung des Kriegerplatzes in Köln Longerich zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung mit der Umsetzung der Maßnahme mit Gesamtkosten von 127.330 EUR.

 

Ferner beauftragt die Bezirksvertretung die Stadtverwaltung, im Zuge der Aufwertung des Kriegerplatzes neben dem Kriegerdenkmal eine große Stele zu errichten, die historisch-kritisch auf

 

·         die Umwidmung des Friedhofs zum Kriegerplatz

·         die gesellschaftlich zugedachte Funktion von Kriegerdenkmälern als sogenannte Heldenverehrung allgemein und

·         das Kriegerdenkmal in Longerich im Besonderen

 

hinweist.

 

Hierzu sollen neben dem in der Vergangenheit schon involvierten Amt 4512 (Bodendenkmalpflege) auch Amt 48 (Amt für Denkmalschutz und Denkmalpflege) und das NS-Dokumentationszentrum (Amt 4520) als Fachämter einbezogen werden.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Bei Abwesenheit der PARTEI einstimmig beschlossen.