TOP Ö 7.11: Neuordnung des Parkraums im Bereich der Sieversstraße und Neuerburgstraße in Köln-Kalk
Antrag der CDU-Fraktion vom 19.11.2020

Beschluss: geändert beschlossen

Bezirksbürgermeisterin Greven-Thürmer stellt den Beschlussvorschlag aus dem Antrag der CDU-Fraktion in der durch den Änderungsantrag der SPD-Fraktion geänderten Fassung und der Ergänzung aus dem Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Abstimmung:

 

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Kalk beauftragt die Verwaltung, kleine Veränderungen in der Raumaufteilung und gegebenenfalls eine Neuordnung des Straßenverkehrs der Bereich der Sieversstraße und Neuerburgstraße als Ergänzung zu dem bereits beschlossenen Antrag vom 26.09.2019 (AN/1328/2019) zu prüfen.

 

Die Ergebnisse sind der Bezirksvertretung Kalk in einem Fachgespräch vorzustellen.

 

In der Prüfung der Neuordnung der Neuerburgstraße und Sieversstraße sollen folgende Punkte berücksichtigt werden:

 

-       Im Bereich der Sieversstraße von der Einmündung Rolshover Straße bis zur Einfahrt Parkhaus Kaufland soll ein beidseitiges Parkverbot eingerichtet werden. Davon unbetroffen sollen notwendige und fest zugewiesene Haltemöglichkeiten für die Gold-Krämer-Stiftung sein.

 

-       Der Bereich ab der Tiefgarageneinfahrt Kaufland bis zum Ottmar-Pohl-Platz (etwa bei der Hausnummer 27 in der Sieversstraße) soll neu geordnet werden, sodass Liefer- und Begegnungsverkehre nicht weiter zu gefährlichen Situationen führen. Freiwerdender Raum soll mit Bäumen bepflanzt werden.

 

-       In dem Bereich Neuerburgstraße von der Einmündung Sieversstraße bis zur Kalker Hauptstraße soll eine sinnvolle und maßvolle Reduzierung des Parkraums dafür sorgen, dass Begegnungsverkehre zwischen PKW und PKW bzw. Fahrrad nicht zu Ausweichmanövern auf Bürgersteige führt.

 

-       Der gesamte Parkraum in dem Bereich Sieversstraße und Neuerburgstraße soll für LKW gesperrt werden.

 

Die Verwaltung soll mit dem ortsansässigen Vollsortimenter Gespräche aufnehmen, um ein sinnvolles und zeitlich entzerrtes Anlieferungsmanagement zu erarbeiten, um den Lieferverkehr auch zu entzerren.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.