TOP Ö 5.2.13: Verbesserung der Barrierefreiheit und Radverkehr am südlichen Ubierring, Antrag Grüne

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

Den jetzigen Schutzstreifen am südlichen Ende des Ubierring (zwischen Mainzer und Rheinuferstraße) in eine Radspur umzuwandeln und nach dem neuen neuen „Kölner Standard“ auf 2,75 Meter auszulegen. Die Straßenbahn und der motorisierte Verkehr werden gemischt über die jetzige Bahntrasse geführt.

Die Sicherheit und Barrierefreiheit am Überweg aus dem Park zur Technischen Hochschule am Ubierring sicherzustellen.

Am Ende des Weges aus dem Park in Richtung Kreuzung Mainzer Straße/Ubierring/An der Bottmühle die gefährliche Engstelle zwischen den Bahngleisen mittels einer Signalanlage zu sichern.


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.