TOP Ö 8.1.2: Entflechtungsstraße Rondorf Nordwest,
Antrag der CDU-Fraktion

Beschluss: endgültig abgelehnt

Die CDU-Fraktion modifiziert ihren Antrag:

 

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fasst folgenden modifizierten Beschluss:

 

Für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Rodenkirchen, die der nächsten Bürgerinformation der Verwaltung zu diesem Thema unmittelbar folgt, wird beantragt, das Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung sowie der Vorhabenträger mögen zur Vorzugsvariante der Entflechtungsstraße des Projektes Rondorf Nordwest vortragen. Im Einzelnen:

  1. Zur aktuellen Zeitplanung im Hinblick auf die zukünftige Wohnbebauung
  2. Zu den beabsichtigten straßenbaulichen Ausführungen
  3. Zum Querungsverlauf der Entflechtungsstraße und der Stadtbahnlinie vom Südverteiler über Rondorf nach Meschenich
  4. Zu den straßenbaulichen Anschlüssen der Entflechtungsstraße an die B51 nördlich von Meschenich und an den Kiesgrubenweg im Kreisverkehr des Gewerbegebietes Immendorf.
  5. Zum Sachstand der Realisierung einer kreuzungsfreien Führung der Straße am Moosberg mit der Vorzugsvariante nördlich von Immendorf.

 


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich mit den Stimmen der Fraktion Die Grünen, der SPD-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Stimme der Frau Becker bei Enthaltung der Stimme des Herrn Kau gegen die CDU-Fraktion abgelehnt.