TOP Ö 8.1.14: Sürther Feld: Ansätze zur Lösung von Verkehrsproblemen,
Gemeinsamer Antrag aller Fraktionen

Beschluss: geändert beschlossen

Herr BBM Giesen erklärt zu Protokoll, die BV-Rodenkirchen wolle zu dieser Angelegenheit ausdrücklich den Austausch mit der Bürgerschaft vor Ort führen.

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fasst folgenden modifizierten Beschluss:

 

Die Verwaltung wird gebeten, für den durch die Straßenzüge Sürther Straße / Am Feldrain / Hammerschmidtstraße / Eygelshovener Straße begrenzten Raum eine Verkehrsunter-suchung durchzuführen, in der die folgenden Problemzonen betrachtet werden:

·         Kreuzung "Sürther Straße, Kölnstraße / Am Feldrain, Wattigniesstraße"
- Ausbaumöglichkeiten des Knotenpunktes unter Berücksichtigung der (noch) zunehmenden Verkehrsmengen (Turbokreisel?)
- Konsequenzen für den Linksabbieger auf das nahe Schulgelände;

·         sichere Führung des (SchülerInnen-) Radverkehrs über diesen Knotenpunkt,
z.B. durch Verlagerung hinter die Schulen EMA / OSK über eine kreuzungsfreie Querung der Straße "Am Feldrain" (Unterführung, Brücke);

·         Kreuzung "Sürther Feldallee, Grüner Weg / Am Feldrain";
Einrichtung Kreisel, Festlegung einer zusätzlichen Bushaltestelle (Linie 130)

·         Auswirkungen einer Busschleuse mittig auf der Sürther Feldallee;

·         Begradigung der Straße "Am Feldrain";

·         Regelung zum Bring- und Abhol-Verkehr der Gesamtschule;

·         Anlage eines Radwegs entlang der Hammerschmidtstraße.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig bei Enthaltung der Stimme von Herrn Wolters, FDP-Fraktion, zugestimmt.