Antrag: Vergabe städtischer Aufträge an Lohndrücker

Beschluss: endgültig abgelehnt

Beschluss:

 

Der Rat beauftragt die Verwaltung, künftig keine städtischen Aufträge mehr an Firmen zu vergeben, die ihren Mitarbeitern oder einem Teil ihrer Mitarbeiter für eine Vollzeittätigkeit Löhne unterhalb des Existenzminimums zahlen, so daß an diese Mitarbeiter Zuzahlungen aus den Sozialkassen nötig werden.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Mit großer Stimmenmehrheit gegen die Stimmen der Fraktion pro Köln abgelehnt.

 

__________

Anmerkung:

 

Ratsmitglied Frau De Bellis verlässt die Sitzung nach der Behandlung dieses Punktes endgültig.