Zurückgestellt bis zur Sitzung am 07.11.2022

 

Vorab sollen die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung und die Planunterlagen vorgelegt werden. Bezirksvertreterin Kaiser (CDU-Fraktion) bittet zu prüfen, ob aufgrund der jüngsten Gerichtsurteile KAG Gebühren erhoben werden dürfen.