Beschluss: geändert beschlossen

Herr Giesen lässt über alle drei Varianten abstimmen.

 

 

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen beauftragt die Verwaltung, die Verkehrsführung in der Sürther Feldallee im Abschnitt zwischen dem 2. und 3. Bauabschnitt temporär zu ändern und eine Einbahnstraße in Fahrtrichtung Süden einzurichten. Der Linienbusverkehr wird die Sürther Feldallee unverändert in beide Richtungen befahren dürfen.

Auf der Achse zwischen der Bezirkssportanlage und Hammerschmidtstraße wird dem Fuß- und Radverkehr Vorrang gewährt.

 

Abstimmungsergebnis:
Einstimmig abgelehnt.

 

 

 

 

Beschlussalternative A:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen beauftragt die Verwaltung, die Verkehrsführung in der Sürther Feldallee im Abschnitt zwischen dem 2. und 3. Bauabschnitt temporär zu ändern und die Durchfahrtssperre aufzuheben, sodass der Kfz-Verkehr uneingeschränkt ein- und ausfahren kann.

Auf der Achse zwischen der Bezirkssportanlage und Hammerschmidtstraße wird dem Fuß- und Radverkehr Vorrang gewährt.

 

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen Stimmen der CDU-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Stimme des Herr Kau mit den Stimmen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Stimmen der
SPD-Fraktion und der Stimme der Frau Becker abgelehnt.

 

 

 

 

 

Beschlussalternative B:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen beauftragt die Verwaltung, die Verkehrsführung in der Sürther Feldallee wie im Bestand beizubehalten. Die Durchfahrt bleibt in beide Richtungen untersagt. Davon bleibt der Linienbusverkehr wie bisher ausgenommen.

 


Abstimmungsergebnis:
Mehrheitlich gegen Stimmen der CDU-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Stimme des Herr Kau mit den Stimmen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Stimmen der
SPD-Fraktion und der Stimme der Frau Becker zugestimmt.