Beschluss: geändert beschlossen

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld beauftragt die Verwaltung:

 

  1. sechs PKW-Parkplätze am Gerhard-Wilczek-Platz nahe des Eingangs zum Bahnhof (siehe Foto 1 unten) Richtung Ehrenfeldgürtel zu verlegen und die bestehenden Parkflächen umzuwidmen und für Baumbeete + Bänke (ggf. integriert) zur Verfügung zu stellen.
  2. die Fahrradständer vor diesen Parkplätzen (siehe Foto 1) auf die gegenüberliegende Seite des Platzes zu verlegen (siehe Foto 2)
  3. die PKW-Parkplätze vor dem Eiscafé (Eisfeld) in der Stammstraße/Hansemannstraße 49 (Foto 3) zu entfernen und als Aufenthaltsfläche nutzbar zu machen
  4. Kurzzeitparkplätze zur Abholung/für Lieferant*innen in der Stammstraße/Ehrenfeldgürtel einzurichten (Foto 5)
  5. die Müllcontainer neben dem Bahnhofseingang (Stammstraße) zu versetzen, so dass die fehlende Blickachse nicht mehr zu gefährlichen Situationen führen kann

 

(Der Beschlusstext wird um die im Änderungsantrag TOP 8.1.1 beschlossenen Ziffern erweitert)

 

6.   Doppelstöckige Fahrradabstellanlage

 

Die Street-art-gallery am Bahndamm entlang des Gerhard-Wilczek-Platzes u. a. mit dem Mural von EL PAZ (Barcelona) soll als attraktiver Sightseeingpunkt und als beliebtes Fotomotiv wieder erlebbar werden. Dafür ist für die Fahrradabstellanlage ein geeigneter alternativer Standort zu finden bzw. ist diese durch das seit Jahren geforderte Fahrradparkhaus in einem der Bahnbögen zu ersetzen.

 

7.   Fahrradleichen und Schrotträder

a.    Fahrradleichen und Schrotträder auf städtischem Grund sind sowohl auf als auch um den Gerhard-Wilczek-Platz herum konsequent und kontinuierlich zu beseitigen.

b.    Die DB ist anzuhalten Fahrradleichen und Schrotträder auf ihrem Grund ebenfalls konsequent und kontinuierlich zu beseitigen.

 

8.   Die Platane

a.)   Die Platane am Gerhard-Wilczek-Platz soll mit besonderer Sorgfalt gepflegt und ihr Beet regelmäßig von Müll befreit und falls möglich bepflanzt werden.

b.)   Die ortsbildprägende Platane ist in die Liste der Naturdenkmäler der Stadt Köln aufzunehmen.

c.)    Die Platane soll verpflichtend regelmäßig gegossen werden

 


Abstimmungsergebnis:

 

Bezirksvertreterin Bossinger (SPD-Fraktion) beantragt Einzelabstimmung.

 

Abstimmung über Ziffer 1:

 

Mehrheitlich zugestimmt gegen die Stimme der SPD-Fraktion, CDU-Fraktion und Bezirksvertreterin Pöttgen (FDP)

 

Abstimmung über Ziffer 2:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

Abstimmung über Ziffer 4:

 

Mehrheitlich zugestimmt gegen die Stimme der SPD-Fraktion, CDU-Fraktion und Bezirksvertreterin Pöttgen (FDP)

 

Abstimmung über Ziffer 5:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

 

(Über Ziffer 3 wurde nicht abgestimmt, da diese von der antragstellenden Fraktion zurückgestellt wurde).