Beschluss: ungeändert beschlossen

·         Anschließend stellt sie den gemeinsamen Änderungsantrag der Fraktionen Bündnis 90 / Die Grünen, CDU, SPD und Volt zu Abstimmung:

 

Beschluss: 

 

Die Stadt Köln wird im Zuge der Vorbereitungen für die Wärmeleitplanung darauf hinwirken, dass die RheinEnergie eine Plattform anbietet, auf der sich WEGs zusammenfinden können. Hierüber können Bedarfe gebündelt transparent gemacht werden und so ggfs. mehrere Bestandsliegenschaften in räumlicher Nähe mit energieeffizienten Lösungen zur Wärme-bereitstellung ohne Einsatz fossiler Brennstoffe zusammengefasst versorgt werden.

 

Die RheinEnergie bietet dazu folgende Lösungsbausteine: 

  • Planung und Installation der zentralen Wärmepumpenversorgung in Quartieren aus Umweltwärme einschließlich der Beantragung aller Fördermittel, wobei die Investitionen durch RheinEnergie finanziert werden, die die WEGs durch monatliche Pachtzahlungen refinanzieren. 
  • Service für den Betrieb und Wartung der Wärmepumpenversorgung, der in Form einer monatlichen Servicepauschale durch die WEG abgegolten wird. 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Mehrheitlich zugestimmt mit den Stimmen der Fraktionen von Bündnis 90 / Die Grünen, CDU, SPD und Volt gegen die Stimmen der Fraktionen von FDP und Die Linke.

 

Damit hat sich eine Abstimmung über den Ursprungsantrag der SPD-Fraktion AN/1373/2022 erledigt.