TOP Ö 8.2.1: HGK-Aufsichtsrat: Tätigkeitsbericht im Hinblick auf das Entwicklungspotenzial von Köln zum überregionalen Containerhafen; Antrag der Fraktion Bündnis `90/Die Grünen

Beschluss:

 

Der Kölner Rat soll seine Vertreter im HGK-Aufsichtsrat auffordern, in einem schriftlichen Bericht darzulegen, in welcher Art und Weise man – auch gegenüber der HGK-Geschäftsleitung - auf neueste Erkenntnisse zum erstaunlich großen Ausbaupotenzial des Niehler Hafens reagiert hat. Insbesondere interessieren hier Aktivitäten zur Förderung des Hafenstandortes Köln zum überregionalen und zukunftsträchtigen Containerhafen. Der Bericht ist der Bezirksvertretung Rodenkirchen bis zur Sitzung am 27.10.2008 zur Verfügung zu stellen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Mehrheitlich gegen die Stimmen von B’90/Grüne, FDP/KBB, Pro Köln und Herrn Deitert (CDU) abgelehnt.

 

Anschließend wird über den eingebrachten Änderungsantrag der SPD-Fraktion beraten und es ergeht folgender

 

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert, bei der HGK einen detaillierten Bericht anzufordern, in welcher Weise die neuen Erkenntnisse zum erstaunlich großen Ausbaupotenzial des Niehler Hafens reagiert wurde. Insbesondere interessieren hier die Aktivitäten zur Förderung des Hafenstandortes Köln zum überregionalen und zukunftsträchtigen Containerhafen. Der Bericht soll mündlich in der Septembersitzung durch die HGK und Vertreter der Verwaltung erläutert werden.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Bei Enthaltung von Pro Köln einstimmig beschlossen.