TOP Ö 5.1.7: Wohnumfeldmaßnahme Am Salzmagazin, Ursulaplatz, Eintrachtstr.
Antrag der CDU-Fraktion

Antrag: Wohnumfeldmaßnahme Am Salzmagazin, Ursulaplatz, Eintrachtstr.
Antrag der CDU-Fraktion

Beschluss: geändert beschlossen

 

Herr Reiferscheid ändert den Beschlusstext wie folgt:

 

„Die Bezirksvertretung Innenstadt bittet die Verwaltung nach Vorstellung der alternativen Planungsvorschläge in der Bezirksvertretung Innenstadt unverzüglich mit der Realisierung der Wohnumfeldmaßnahme Am Salzmagazin/Ursulaplatz/Eintrachtstraße zu beginnen.“

 

Herr Hupke gibt zu Protokoll, dass zur nächsten Sitzung der Amtsleiter des Straßen und Verkehrsamtes, Herr Harzendorf, und die Amtsleiterin des Amtes für Stadtentwicklung und Statistik, Frau Kröger, zu diesem Thema eingeladen werden sollen. Einzelheiten werden in der nächsten FVB besprochen.

 

ursprüngl. Beschlussvorschlag:

 

Die BV 1 bittet die Verwaltung, die bereits im Sanierungsbeirat Eigelstein vorgestellten alternativen Planungsvorschläge für die Straßen Eintrachtstr. (Von: Eigelstein bis Victoriastr.), Am Salzmagazin (Eintrachtstr. bis Ursulaplatz) und Einmündung Turiner Str./Dagobertstr. auch der BV vorzulegen und ihr einen Zeitplan für die Umsetzung der Planungen mitzuteilen.


Abstimmungsergebnis:

 

Änderungsantrag von Herrn Reiferscheid mit Protokollnotiz von Herrn Bezirksbürgermeister Hupke einstimmig beschlossen