Tagesordnungspunkt

TOP 9.24: Verlängerung des Modellprojektes "Sozialraumorientierte Hilfsangebote in Köln"

BezeichnungInhalt
Nachtrag:18.12.2008 
Sitzung:18.12.2008   Rat/037/2008 
Beschluss:geändert beschlossen
Vorlage:  4750/2008 

II. Gesamtabstimmung:

 

  1. Der Rat stellt fest, dass sich das am 15.12.2005 beschlossene Handlungskonzept „Sozialraumorientierte Hilfsangebote in Köln“ bewährt hat und fortgeführt werden soll.

 

  1. Der Rat beschließt, das bis zum 28.02.2009 befristete Modellprojekt sowie die damit einhergehenden Beauftragungen der Träger der Koordinations- und Anlaufstellen in den bereits bestehenden 10 Sozialraumgebieten um 3 Jahre bis zum 29.02.2012 zu verlängern.

 

  1. Der Rat beauftragt die Verwaltung, die Auswahl eines 11. Sozialraumgebietes und eines zu beauftragenden Trägers entsprechend der Vorgaben des Rahmenkonzeptes vorzubereiten und dem Rat zur Entscheidung vorzulegen.

 

Die Verwaltung wird gebeten, dem Rat und den zuständigen Ausschüssen als 11. Sozialraum die Stadtteile Humboldt/Gremberg und Kalk vorzuschlagen. Die Trägerschaft für den zukünftigen Sozialraum soll dem Kinderschutzbund e.V. übertragen werden.

 

Im Rahmen einer erfolgreichen Verzahnung aller vorhandenen Initiativen muss der zukünftige Träger des Sozialraums Kalk/Humboldt/Gremberg eng mit anderen Akteuren zusammenarbeiten.

 

Gleiches gilt auch für weitere Initiativen zur Qualitätsverbesserung in Wohnquartieren durch sog. Standortgemeinschaften in Kalk (Business Improvement District). Einzubinden in diesem Stadtteil ist zudem der „Arbeitskreis Kalk“, hervorgegangen aus dem früheren „Kalkprogramm“.

 

  1. Das Projekt ist weiterhin durch das Institut für Stadtteilbezogene Soziale Arbeit und Beratung der Universität Duisburg-Essen (ISSAB) wissenschaftlich zu begleiten und zum Ende der Projektlaufzeit abschließend zu evaluieren.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.