Tagesordnungspunkt

TOP 7.16: Erstellung eines Konzeptes zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von Migrantinnen und Migranten und Mittelfreigabe 2008

BezeichnungInhalt
Sitzung:15.12.2008   FA/033/2008 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Vorlage:  4601/2008 

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird ermächtigt, die „Kölner Freiwilligen Agentur“ mit der Erstellung des Konzeptes zur „Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements von Migrantinnen und Migranten“ zu beauftragen. Die Beauftragung erfolgt unter der Maßgabe, dass in dem Konzept die Potenziale der in Köln in dem Bereich „Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements“ tätigen Träger sowie die Arbeit der Arbeitsgruppen des Kölner Netzwerkes Bürgerengagement und die Optimierung des Zusammenwirkens im Sinne der Schaffung von Synergie-Effekten dargestellt und berücksichtigt werden. Bei der Entwicklung des Konzeptes ist weiterhin die Mitwirkung von Migrantenorganisationen als gleichberechtigte Partner, die Darstellung einer erfolgversprechenden Ansprache von Menschen mit Migrationshintergrund jeglichen Bildungsstandes sowie die Einbindung in das „Integrationskonzept für Köln“ zu berücksichtigen

Eine Beteiligung der weiteren Mitglieder des Kölner Arbeitskreises Bürgerschaftliches Engagement (KABE) und anderer Organisationen wird ausdrücklich gewünscht und erwartet.


Für 2008 stehen Mittel in Höhe von 15.000 € im Teilergebnisplan 0501, Soziale Hilfen bei Teilplanzeile 13, Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen, zur Verfügung.

 

Der Finanzausschuss stimmt der Mittelfreigabe zu.

 

Die Vergabe der Mittel für die konkrete Umsetzung erfolgt mit separater Beschlussvorlage in 2009 nach Vorlage des Konzeptes.

 


Abstimmungsergebnis:

 

mehrheitlich zugestimmt gegen die Stimmen der Fraktionen von CDU und FDP