TOP Ö 9.3: Antrag der Fraktion pro Köln, betr.: Störung der Totenruhe durch Kommunalpolitiker der Linkspartei und linksradikale Sympatisanten

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld verurteilt die unsäglichen politischen Aktivitäten auf dem Melatenfriedhof/Ehrenfelder Friedhof mit Störung der Totenruhe am Samstag, dem 14.03.2009 und fordert die Linkspartei auf, sich öffentlich zu entschuldigen und eine Erklärung abzugeben, dass ein solches Verhalten in Zukunft von den Parteimitgliedern unterbleibt.

 


Abstimmungsergebnis:

Die Bezirksvertretung Ehrenfeld lehnt den Antrag einstimmig ab.