TOP Ö 8.2.10: Nord-Süd-Stadtbahn:geplante Querung der Rheinuferstraße in Höhe der Südbrücke; Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

TOP 8.2.10 wird gemeinsam mit TOP 8.2.8 Kreuzung der Rheinuferstraße der Nor-Süd-Stadtbahn in Höhe der Südbrücke beraten.

 

 

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen beschließt folgenden geänderten Antrag

 

  1. Beschluss:

 

:

 

Der Rat wird gebeten, die Verwaltung zu oben genanntem Thema mit weitergehenden Untersuchungen zu den einzelnen Varianten (einschließlich einer Troglösung) zu beauftragen.

 

In diesen sind

  • ökologische Auswirkung der einzelnen Varianten, wie z.B. Belastung der direkten Umgebung durch Verkehrslärm und Feinstaub,
  • städtebauliche Aspekte, wie z.B. Verträglichkeit mit dem Masterplan,
  • finanzielle Auswirkungen zu betrachten. Des Weiteren ist

·        die Prognose des Verkehrsaufkommens kritisch zu prüfen.

Die Arbeiten an der Querung der Rheinuferstraße sind zunächst zu unterbrechen.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

 

  1. Beschluss:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert, keine Fakten zu schaffen, die eine niveauungleiche Lösung ausschließen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

Mehrheitlich abgelehnt bei 2 Enthaltungen ( dafür: 3 Bündnis 90/Die Grünen, 2 FDP, 1 KBB, 1 pro Köln, 1 SPD; dagegen: 7 CDU, 2 SPD, Enthaltungen: 2 SPD)