Beschluss: ungeändert beschlossen

Die Bezirksvertretung fasst ohne Aussprache folgenden Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Lindenthal beauftragt die Verwaltung, die Tempo 30 Zone Köln-Lindenthal/Nord mit den jeweils aufgeführten Maßnahmen einzurichten:

 

1.      Ausweisung einer Tempo 30 Zone innerhalb Aachener Straße – Universitätsstraße – Dürener Straße und Stadtwaldgürtel,

  1. Öffnung der Einbahnstraßen

-          Klosterstraße (zwischen Aachener Straße und Friedrich-Schmidt-Straße)

-          Lortzingstraße (zwischen Clarenbachstraße und Friedrich-Schmidt-Straße)

-          Clarenbachstraße (zwischen Von-Lauff-Straße und Stadtwaldgürtel)

-          Max-Reger-Straße (zwischen Aachener Straße und Clarenbachstraße)

-          Pfitznerstraße (zwischen Aachener Straße und Clarenbachstraße)

-          Gottfried-Keller-Straße (zwischen Herbert-Lewin-Straße und Universitätsstraße)

-          Lortzingplatz (zwischen Theresienstraße und Wüllnerstraße)

-          Biggestraße (zwischen Wüllnerstraße und Karl-Schwering-Platz)

-          Karl-Schwering-Platz (zwischen Dürener Straße und Biggestraße/ Frangenheimstraße)

-          Clarenbachstraße (zwischen Universitätsstraße und Brucknerstraße)

-          Universitätsstraße (Nebenfahrbahn; zwischen Gottfried-Keller-Straße und Clarenbachstraße)

für den gegenläufigen Radverkehr,

  1. Einführung der „Rechts-vor-Links“-Vorfahrtsregelung an allen Knotenpunkten des Quartiers ausgenommen dem Knoten Wüllnerstraße/ Klosterstraße,

  2. Neuordnung des Parkens im Verlauf der Klosterstraße,

  3. Einrichtung einer Einbahnstraßenführung in der Rautenstrauchstraße zwischen Stadtwaldgürtel und Lortzingstraße mit den Fahrtrichtungen Stadtwaldgürtel bis Lortzingstraße für die südliche Fahrbahn sowie Lortzingstraße bis Stadtwaldgürtel für die nördliche Fahrbahn,

  4. Entfernung nicht mehr erforderlicher Verkehrszeichen und Markierungen,

  5. Information der Anwohner durch Faltbroschüren.


 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt

 

Nicht anwesend: Herr Körber, Frau Niewiesch, Frau Specht-Schäfer, Herr Wagner