TOP Ö 8.3.10: Optimierung des ÖPNV am Bahnhof Chorweiler
Antrag der Fraktion Bündnis´90 / Die Grünen

Antrag: Optimierung des ÖPNV am Bahnhof Chorweiler

Beschluss: geändert beschlossen

Geänderter Beschluss:

Die Bezirksvertretung Chorweiler beschließt folgende Anregungen:

Der Rat der Stadt Köln beschließt folgende Maßnahmen bzw. er weist seine Vertreterinnen und Vertreter im Aufsichtsrat des VRS an, sich für diese Maßnahmen einzusetzen:

1.    Die Ankunfts- und Abfahrtzeiten von Bussen, Straßenbahn-Linie 15- und S-Bahn- Linie 11- werden in Chorweiler aufeinander abgestimmt. Ziel sind reibungslose Anschlüsse.

2.    Die Trennmauer zwischen den beiden parallelen Bushaltestreifen wird in der Mitte unterbrochen, damit eine Querung des inneren Haltestreifens Richtung Straßen- und S- Bahn ohne unnötigen Umweg möglich ist. Ein erhöhtes Sicherheitsrisiko ist damit nicht verbunden, weil eine Querung ohnehin erforderlich ist und das häufige „Überklettern“ der Trennmauer damit entfallen würde.

3.    Oberhalb der Zugänge zu den Bahnsteigen von U- und S-Bahn werden digitale Info-Schilder mit den aktuellen Ankunfts- und Abfahrtzeiten der Bahnen angebracht, um die Fahrgäste frühzeitig vor dem Abstieg zu den Bahngleisen zu informieren.

4.    Die Vertreter innen und Vertreter der Stadt im Aufsichtsrat der VRS fordern eine Darstellung der Verspätungen der Linie S 11  in Chorweiler für die Richtung Bergisch-Gladbach in der Zeit zwischen 7:30 Uhr und 9:00 Uhr und für die Gegenrichtung in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 19:00 Uhr der letzten 6 Monate .

5.    Der Bahnhof Chorweiler wird in einen angemessen sauberen Zustand versetzt und dieser Zustand wird künftig beibehalten.

Die Bezirksvertretung Chorweiler beantragt die Durchführung eines interfraktionellen Gesprächs unter Beteiligung der Fachverwaltung, der KVB und der Deutschen Bahn.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen