TOP Ö 5.1.4: Behinderung des Fußgängerweg Martinstraße vor KölnKongress
Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Nach kurzer Diskussion schlägt Herr Kilp vor, den Antrag zu ergänzen:

„Auf keinen Fall sollen Privatfahrzeuge dort parken. Die Lieferfahrzeuge sollen nur kurzfristig dort halten dürfen und mindestens einen Fußweg von 1,5 m Breite freilassen.“

Die antragstellende Fraktion ist damit einverstanden.

Beschluss:

Die Stadtverwaltung wird gebeten in Absprache mit KölnKongress eine Lösung für die Parksituation in der Martinstraße zu finden und somit die Passierbarkeit des westlichen Bürgersteigs für Fußgänger dauerhaft sicherzustellen. Auf keinen Fall sollen Privatfahrzeuge dort parken. Die Lieferfahrzeuge sollen nur kurzfristig dort halten dürfen und mindestens einen Fußweg von 1,5 m Breite freilassen.


Abstimmungsergebnis:

So ergänzt einstimmig beschlossen.