Antrag: Mehrgenerationenspielplatz
Antrag der CDU-Fraktion

Beschluss: ungeändert beschlossen

Frau Dr. Killersreiter berichtet von einem Mehrgenerationenspielplatz in Berlin. Die Standorte für derartige Spielplätze sollten gut ausgewählt werden bzw. es sollten auch bestehende Kinderspielplatzstandorte auf ihre Tauglichkeit als Mehrgenerationenspielplatz über- sowie neue mögliche Standorte geprüft werden. Als mögliche Geldgeber könnten Seniorenstiftungen oder Fundraiser gefragt werden, weil nach ihrem Wissen keine Gelder mehr aus dem Konjunkturpaket II zu Verfügung stehen.

Frau Berscheid bittet, Erfahrungsberichte vorzulegen, wie die Mehrgenerationenspielplätze genutzt werden, ob sich die Einrichtung lohnt etc. Die Berichte sollen sich auf Plätze beziehen, die ausschließlich von der älteren Generation und von Jung und Alt zusammen benutzt werden.

Frau Dr. Börschel verweist darauf, dass ein Prüfauftrag an die Verwaltung gestellt wird und die oben genannten Hinweise mit in die Prüfung einfließen sollten.

Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, wo auf Kinderspielplätzen im Innenstadtbereich zusätzlich Fitnessgeräte installiert werden können, um einen Platz zu schaffen, auf dem Kinder, Jugendliche und Senioren gemeinsam ihre Freizeit verbringen können.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen.