Im Anschluss an die Diskussion zu TOP B stellt RM Breite den Änderungsantrag, dass die geplanten Laufstrecken gleichberechtigt geprüft werden. RM Uckermann unterstützt diesen Antrag. RM Richter beantragt, den Beschlussvorschlag der Verwaltung um folgenden Satz zu ergänzen:

 

Darüber hinaus bekräftigt der Sportausschuss die Einrichtung einer Laufstrecke östlich des Rheins, vorzugsweise auf den Poller Wiesen.

 

Es besteht interfraktionell Einvernehmen darüber, dass der Politik nach Abschluss des Prüfauftrages eine Entscheidungsvorlage vorzulegen ist.

 

Zunächst lässt RM Kron über den weitergehenden Antrag der FDP-Fraktion abstimmen, den Beschlussvorschlag der Verwaltung dahingehend zu ergänzen, dass die geplanten Laufstrecken Stadtwald und Poller Wiesen gleichberechtigt geprüft werden.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Bei Stimmenpatt ( 6:6 ) gegen CDU / FDP/proKöln und eine Stimme Bündnis90/DieGrünen abgelehnt.

 

Anschließend lässt RM Kron über den Änderungsantrag von RM Richter abstimmen, den Beschlussvorschlag der Verwaltung wie folgt zu ergänzen:

 

Darüber hinaus bekräftigt der Sportausschuss die Einrichtung einer Laufstrecke östlich des Rheins, vorzugsweise auf den Poller Wiesen.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Mehrheitlich gegen pro Köln zugestimmt.

 

Schließlich lässt RM Kron über den so geänderten Beschlussvorschlag abstimmen:

 

Beschluss:

 

Der Sportausschuss nimmt die Ausführungen der planenden Architekten zur Kenntnis und empfiehlt dem Ausschuss Umwelt und Grün sowie der Bezirksvertretung Lindenthal, dem Ausbau der Laufstrecke im Bereich der Stadtwalderweiterung Priorität einzuräumen sowie die Verwaltung zu beauftragen, die Verhandlungen mit den potentiellen Sponsoren im Hinblick auf eine gesicherte Finanzierung weiterzuführen.

 

Darüber hinaus bekräftigt der Sportausschuss die Einrichtung einer Laufstrecke östlich des Rheins, vorzugsweise auf den Poller Wiesen.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt