TOP Ö 3.1.8: Antrag der Fraktion pro Köln betreffend "Attraktivität des Wirtschafts- und Finanzstandortes Köln"

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, dem Stadtrat eine genaue Darstellung über die Attraktivität des Wirtschafts- und Finanzstandorts Köln vorzulegen, der auch die Auswirkungen mit einbezieht, welche die Umstrukturierungen zum Beispiel in der Privatbank Sal. Oppenheim auf die Stadtentwicklungspolitik darstellt.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich mit den Stimmen der SPD-Fraktion, der CDU-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Fraktion Die Linke.Köln sowie mit den Stimmen der Ratsmitglieder Dr. Müser (Freie Wähler – Kölner Bürger Bündnis) und Zimmermann (Deine Freunde) abgelehnt.