Antrag: Eifelwall als Grüntangente
Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Beschluss: endgültig abgelehnt

Die antragstellende Fraktion ändert auf Wunsch der anderen Fraktionen den Antrag in einen Prüfauftrag.

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Möglichkeit zu prüfen, den Eifelwall zwischen Gabelsberger Straße/ Rudolf-Ameluxen-Straße und Hönninger Weg (Bereich der Eisenbahnunterführungen) als eine „Grüntangente“ im Sinne des Masterplans von Albert Speer zu gestalten und das genannte Teilstück des Eifelwalls nur noch für den Rad- und Fußverkehr zu öffnen.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und von Herrn Löwisch (Die Linke) abgelehnt