TOP Ö 4.9: Kölner Ehrenamtspreis "KölnEngagiert 2010"

Herr Jung bittet die Verwaltung aufgrund des hohen ehrenamtlichen Engagements vieler Bürgerinnen im Bereich der Kunst und Kultur, die Vorlage „Kölner Ehrenamtspreis“ auch im Ausschuss Kunst und Kultur vorzulegen.

Frau Mucuk-Edis fragt bezüglich des Preises für Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund nach, warum hier ein vergleichsweise niedrigeres Preisgeld ausgelobt worden sei.
Die Verwaltung sagt eine Beantwortung zur nächsten Sitzung zu.
Herr Helling teilt als Mitglied der Vergabejury mit, dass bei den Bewerbungen für die unterschiedlichen Ehrenamtspreise, Migranten bislang nicht in der ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung angemessenen Zahl teilgenommen hätten. Daher werde jetzt mit einem Sonderpreis nachträglich versucht, Projekte aus dem Bereich der Integration speziell zur Bewerbung aufzufordern. Die Finanzierung des Preisgeldes erfolgte durch Kürzung der anderen Preisgelder und fällt daher relativ niedriger aus.

Die Mitglieder des Integrationsrates nehmen die Mitteilung der Verwaltung zur Kenntnis.