TOP Ö 6.2.6: Antrag der SPD-Fraktion hier: Wiedereinführung der Linie 8

Antrag: Antrag der SPD-Fraktion hier: Wiedereinführung der Linie 8

Beschluss: ungeändert beschlossen

Abstimmung: Ja: 18

Beschluss:

In einer Pressekonferenz Ende März 2010 hat die Kölner Verkehrs-Betriebe AG die aktuellen Fahrgastzahlen vorgelegt und darauf hingewiesen, dass aufgrund der höheren

Auslastung auf den Linien 1 und 7 geprüft werden müsse, wann diese Linien mit Dreifach-Traktion auszustatten seien. Dies sei die einzige Möglichkeit zur Erhöhung der Kapazität, da eine höhere Fahrplandichte zwischen Deutz und Neumarkt nicht mehr möglich

sei.

Da der Umbau aller Haltestellen zu teuer sein dürfte, beauftragt die Bezirksvertretung

Porz die Verwaltung, in Gesprächen mit der KVB die Wiedereinführung des Stadtbahnverkehrs der Linie 8 zwischen Neumarkt und Porz-Zündorf zu prüfen. Dazu könnten die derzeit als Linie 9 von der Universität kommenden Züge hinter der Deutzer Brücke Richtung Porz gelenkt werden, so dass die Taktdichte im kritischen Bereich nicht weiter verringert werden müsste. Auf die Umbaumaßnahmen kann so verzichtet werden. Finanzielle Mittel sollen stattdessen in die Verlängerung der Linie 7 investiert werden.

Grundlage der Prüfung soll ein durchgängiger Verkehr der Linie 8 im 10-Minuten-Takt

im Wechsel mit der ebenfalls im 10-Minuten-Takt verkehrenden Linie 7 sein. Dadurch

kann das Fahrgastangebot deutlich erhöht werden.

Das Ergebnis der Prüfung ist der Bezirksvertretung Porz bis spätestens zur Sitzung am 06. Juli 2010 vorzulegen, damit die Einführung des verstärkten Angebotes spätestens zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 realisiert werden kann.

 


Abstimmungsergebnis: Einstimmig angenommen