TOP Ö 7.1.1: Verkehrsberuhigung des Friedrich-Ebert-Ufers in Köln-Porz

Beschluss: geändert beschlossen

Abstimmung: Ja: 13, Nein: 5

Ergänzung der CDU-Fraktion:

Die Umsetzung hat so zu erfolgen, dass die Verkehrsberuhigung in Form von Einengungen bereits im südlichen Verlauf des Friedrich-Ebert-Ufers stattfindet.

Die letzte geplante Einengung im nördlichen Bereich der Straße ist auf ihre Notwendigkeit zu überprüfen.

 

Abstimmungsergebnis:  Mehrheitlich angenommen

                                                  6 Ja-Stimmen (CDU, pro Köln)

                                                  5 Nein-Stimmen (Bd.90/Die Grünen, FDP)

                                                  7 Enthaltungen (SPD, Die Linke.Köln)

 

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung nach Sicherstellung der Finanzierung, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, die zur Verkehrsberuhigung des Friedrich-Ebert-Ufers zwischen Rathausstraße und Steinstraße in Porz-Mitte führen.

 

Die Umsetzung hat so zu erfolgen, dass die Verkehrsberuhigung in Form von Einengungen bereits im südlichen Verlauf des Friedrich-Ebert-Ufers stattfindet.

Die letzte geplante Einengung im nördlichen Bereich der Straße ist auf ihre Notwendigkeit zu überprüfen.

 

Abstimmungsergebnis:  Mehrheitlich angenommen

                                                13 Ja-Stimmen

                                                  5 Nein-Stimmen (Bd.90/Die Grünen, FDP)