TOP Ö : Änderungsantrag der CDU-Fraktion zu TOP 7.2.4

Nachtrag: 07.09.2010

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Porz nimmt die Beschlussvorlage zur Kenntnis und bittet den Rat, 

 

zur Verbesserung der Lesbarkeit bei personenbezogenen Bezeichnungen nur die männliche Form zu verwenden und eingangs der Geschäftsordnung analog zu § 1 Abs. 3 des Landesbeamtengesetzes NRW klarstellend auszuführen: „Soweit personenbezogene Bezeichnungen im Maskulinum stehen, wird diese Form verallgemeinernd verwendet und bezieht sich auf beide Geschlechter.“

 

 


Abstimmungsergebnis: Bei Stimmengleichheit abgelehnt.

                                                9 ja (CDU, FDP, BBM, pro Köln)

                                                9 nein (SPD ohne BBM, Grüne, Linke)