TOP Ö 2.6: Dringlichkeitsantrag der Fraktion pro Köln betreffend "Personenbezogene Integrationsmaßnahmen"

Nachtrag: 07.10.2010

Zusatz: - zugesetzt -

Beschluss: endgültig abgelehnt

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Zuschüsse für personenbezogene Integrationsmaßnahmen ersatzlos zu streichen.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich – gegen die Stimmen der Fraktion pro Köln – abgelehnt.