TOP Ö 6.13: Verteilung von Haushaltsmitteln für die Jugendgerichtshilfe an den "Sozialdienst Katholischer Frauen Köln e.V." (SKF) und den "Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Köln e.V." (AWO)

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

 

Der Jugendhilfeausschuss – Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie- beschließt, vorbehaltlich des Inkrafttretens der Haushaltsatzung für die Jahre 2010/2011, die im Haushaltsjahr 2010 zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel für die Jugendgerichtshilfe wie folgt zu gewähren:

 

1) AWO        integriertes Betreuungskonzept und Antiaggressivitätstraining 478.758,17 Euro

 

2) SKF       nachgehende Jugendgerichtshilfe                                                      47.041,83 Euro

Insgesamt:                                                                                                           525.800,00 Euro


Die Mittel stehen im Teilergebnisplan 0606, Hilfe für junge Menschen und ihre Familien, Teilplanzeile 15 (Transferaufwendungen) zur Verfügung.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Frau Schlitt war weder bei der Beratung noch bei der Abstimmung zu diesem Tagesordnungspunkt anwesend.

Frau Volland-Dörmann und Frau Kleine haben weder an der Beratung noch an der Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt teilgenommen.