TOP Ö 6.1.13: Antrag der CDU Fraktion: Antrag auf Einrichtung eines absoluten Halteverbotes an der Heideschule zur Schulwegsicherung

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, ein absolutes Halteverbot in der Straße Bieselweg einzurichten, das vom Kreuzungsbereich Bieselweg/ Neue Heide bis zur Feuerwehrzufahrt der Heideschule und gegenüber von der Feuerwehrzufahrt bis zu den Parktaschenmarkierungen gelten soll. Die vorhandene Haltebucht muss stärker ordnungsbehördlich überwacht werden, um ein kurzes Halten den Eltern zu ermöglichen, die ihre Kinder aussteigen lassen.

Des Weiteren sollte das Befahren der Grundstückseinfahrten, die von der Haltebucht aus eingefahren werden um zu wenden, unterbunden werden, denn der Bieselweg verfügt über einen ausreichenden Wendehammmer.

 

Beschlusstext:

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, ein absolutes Halteverbot in der Straße Bieselweg einzurichten, das vom Kreuzungsbereich Bieselweg/ Neue Heide bis zur Feuerwehrzufahrt der Heideschule und gegenüber von der Feuerwehrzufahrt bis zu den Parktaschenmarkierungen gelten soll. Die vorhandene Haltebucht muss stärker ordnungsbehördlich überwacht werden, um ein kurzes Halten den Eltern zu ermöglichen, die ihre Kinder aussteigen lassen.

 

In geänderter Form mehrheitlich beschlossen.


Abstimmungsergebnis:

Ja: 15 Stimmen                     CDU, SPD, FDP, Herr Eberle (Die Linke)

Nein: 3 Stimmen                   Grüne

Enthaltung: 1 Stimme           Frau Wilden (pro köln)