TOP Ö 6.1.14: Antrag der CDU Fraktion: Antrag auf Schulwegsicherung und Pausierungszonen der Linienbusse VRS, RSVG, KVB am Bahnhof Wahn

Beschlussvorschlag:

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, kurzfristig eine neue Örtlichkeit für das Pausieren der Linienbusse zu finden und zu benennen, da die seit zwei Wochen neu zugewiesene Fläche für die Anzahl der ruhenden Busse zu klein bemessen ist. Außerdem wird immer noch im absoluten Halteverbot auf dem Gehweg pausiert, da es für die Busse keinen ausreichend großen Ruheplatz gibt und dieser beschriebene Standort den ausfahrenden Verkehr und besonders den Schulweg der Kinder aus dem Neubaugebiet „Am Bahnhof Wahn“ gefährdet. Die nichtvorhandene Fußgängerführung, insbesondere der fehlende sichere Schulweg aus dem Neubaugebiet zum Bahnhof muss schnellstmöglich sicher geregelt werden, da das Gebiet weiterhin stark befahren wird durch ÖPNV, die neuen Bewohner sowie den Baustellenverkehr für die Nordanbindung und die Wohnbebauung.

 

Beschlusstext:

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, kurzfristig eine neue Örtlichkeit für das Pausieren der Linienbusse zu finden und zu benennen, da die seit zwei Wochen neu zugewiesene Fläche für die Anzahl der ruhenden Busse zu klein bemessen ist.

Die nichtvorhandene Fußgängerführung, insbesondere der fehlende sichere Schulweg aus dem Neubaugebiet zum Bahnhof muss schnellstmöglich sicher geregelt werden, da das Gebiet weiterhin stark befahren wird durch ÖPNV, die neuen Bewohner sowie den Baustellenverkehr für die Nordanbindung und die Wohnbebauung.

 

Neufassung in geänderter Form beschlossen.


Abstimmungsergebnis:

Satz 1:

Ja: 16 Stimmen

Enthaltung: 3 Stimmen (Grüne)

 

Satz 2:

In die Begründung verschoben

 

Satz 3:

Ja: 9 Stimmen                       CDU, FDP, Frau Wilden (pro köln)

Enthaltung: 10 Stimmen       SPD, Grüne, Herr Eberle (Die Linke)